Erfolgreiches Ranglistenturnier

Großartiger Tennissport beim SV Neukirchen
Bei herrlichem Spätsommerwetter präsentierte sich die Tennisanlage am Klingerhuf in hervorragendem Zustand. Über sechzig Meldungen für die zweiten Sparkasse am Niederrhein Open aus ganz Nordrhein-Westfalen und sogar darüber hinaus zum Teil mit Spielern der höchsten Leistungsklasse eins sowie Platzierungen in der DTB-Rangliste.

Im Finale begegneten sich der an eins gesetzte erfahrene Regionalligaspieler Holger Zühlsdorff aus Ratingen gegen den an drei gesetzten erst siebzehnjährigen Noah Borges aus Hagen. In einem erstklassigen Matsch musste sich der Junior erst im Champions-Tiebreak knapp geschlagen geben. Respekt und viel Applaus war beiden durch das begeisterte Publikum sicher.

Bei den Damen war das Feld ebenfalls erlesen und von Freitag an waren hochklassige Matches zu sehen. Jasmin Mertens aus Düsseldorf erreichte etwas überraschend das Finale gegen Mareike Köhler aus Dortmund, die ebenfalls mit Leistungsklasse eins glänzt und an drei gesetzt war. Die Partie verlief etwas einseitig, aber hochklassig. Die Sicherheit am Ball bescherte Jasmin Mertens den Turniersieg.

Viele der Spiele waren schon in den Vorrunden so eng, dass bis abends bei Flutlicht gespielt werden musste.

Auch die Altersklassen boten spannenden und fairen Sport. Bürgermeister Harald Lenßen als Schirmherr eröffnete das Turnier am Freitag. Bernd Zibell als Sparkassenvorstand und Hauptsponsor wünschte guten Turnierverlauf.

Bei der Siegerehrung freuten sich die Gewinner nicht nur über den obligatorischen Scheck, sondern auch über den künstlerisch gestalteten Wanderpokal. So war nicht nur die Turnierleitung Daniela Hömke voll des Lobes, sondern viele Spieler wünschten sich ein sportliches Wiedersehen 2019 auf der Anlage am Klingerhuf.

Fotogalerie